Wer frisst was?

 GoldWolf Online Shop

Türkentaube
(Streptopelia decaocto)

Türkentaube.jpg

Dieses Futter schmeckt uns:

Wir sind eine eher zierliche Taubenart, aber sehr wehrhaft! Wir verjagen sogar größere Vögel wie beispielsweise Elstern aus den Futterhäusern. Dazu schlagen wir einfach mit unseren Flügeln gezielt nach ihnen, und da wir wie alle Tauben Hochleistungsflieger sind, haben wir eine ganz gute Schlagkraft. Wir sind Wildtauben, und es ist nicht verboten, uns zu füttern. Wir fressen in der Natur vor allem pflanzliche Nahrung, und zwar überwiegend Körner, Sämereien und Getreide, außerdem aber auch junge Triebe, Knospen und hin und wieder ein paar Bätter und Kräuter. Zum Verdauen der harten Körner haben wir einen Speziellen Muskelmagen, in dem die Nahrung mit kleinen Steinchen, die wir mit aufpicken, fein zerrieben wird. Denn schälen oder zerkleinern können wir Körner leider nicht mit dem Schnabel.

Der zweite Teil unseres wissenschaftlichen Namens, decaocto, bedeutet "achtzehn" und hat seinen Ursprung in einer Geschichte der griechischen Mythologie: Eine Magd war sehr unglücklich darüber, daß ihr Jahreslohn nur achtzehn Geldstücke betrug. Sie bat daher die Götter, der ganzen Welt zu berichten, wie schlecht ihre Herrin sie entlohnte. Daraufhin erschuf Zeus uns, und wir rufen seither "Deca-octo" um diese Nachricht zu verbreiten.