Wer frisst was?

 GoldWolf Online Shop

Elster
(Pica pica)

Elster.jpg
Elster Zecke.jpg

Diese Futtersorten schmecken uns besonders:

Wir fressen in der Natur am liebsten Insekten, Spinnen, weitere Gliederfüßer, Schnecken und Würmer, Nüsse, Beeren und Obst, und auch das Fleisch verendeter Tiere. Besonders gerne picken wir die Zecken und andere Parasiten aus dem Fell von größeren Säugetieren. Dabei sind wir so geschickt und vorsichtig, daß uns die Tiere sogar die Zecken im Augenbereich in aller Ruhe entfernen lassen. Vermutlich war das früher unsere Hauptnahrungsquelle, als es noch viel mehr große Säugetiere als heute gab. Mit unserem langen Schwanz können wir nämlich gut die Balance beim "Reiten" halten. Über viele Zeitalter hinweg haben wir Wasserbüffel, Mammuts, Hirsche, Elche und dergleichen frei von Zecken und Dasselfliegenlarven gehalten. Dann kamen die Menschen und die großen Säugetierherden wurden weniger, und auch Euer Weidevieh steht inzwischen nur noch selten auf der Weide. Aber wir Rabenvögel sind schlau und Not macht erfinderisch. Wir haben uns angepasst. Und scheinbar nehmt Ihr uns das manchmal leider übel.

Viele Menschen mögen uns nicht, weil wir auch hin und wieder Nester anderer Vögel plündern wenn wir oder unsere Jungen Hunger haben. Dabei machen das Eure Hauskatzen ebenfalls. Und ganz viele andere Vögel, auch die niedlichen kleinen Singvögel, machen es hin und wieder aus Hunger genauso wie wir - Ihr würdet Euch wundern! So oft, wie es behauptet wird, machen wir das auf alle Fälle nicht, und wenn wir auf andere Art leichter an Nahrung kommen, dann legen wir es sicher nicht auf einen Kampf mit einer wütenden Vogelmutter an. Wir sind jedenfalls nicht schuld am Rückgang der kleineren Vogelarten, wie es hin und wieder behauptet wird.

Wir mögen ganz besonders gerne Fettfutter. Die Futterblöcke und Meisenknödel finden wir auch sehr lecker, aber wir sind nicht so besonders gut darin, uns daran festzuhalten. Aber wir sind sehr schlau, und je nach Gegebenheit schaffen wir es doch, da ran zu kommen.