Wer frisst was?

 GoldWolf Online Shop

Kleiber = Spechtmeise
(Sitta europaea)

Kleiber
Kleiber kopfunter

Wir sind Insektenfresser, die im Winter auch sehr gerne Fett und pflanzliche Kost wie Sämereien und Nüsse zu uns nehmen. Hauptsache, sie enthalten viel Fett! Kleinsämereien oder Mehlsaaten schmecken uns nicht. Wir können Samen auch nicht direkt mit unserem Schnabel so elegant wie Körnerfresser schälen. Stattdessen klemmen wir sie in Spalten und Ritzen an Bäumen oder Steinen und und picken sie auf. So zerkleinern wir auch andere feste Nahrung. Man nennt das eine "Spechtschmiede". Daher nennt man uns auch Spechtmeise, denn auch Spechte machen das mit ihrer Nahrung. Wie die Meisen (mit denen wir übrigens nicht verwandt sind) mögen wir zum Beispiel gerne Sonnenblumenkerne und Erdnüsse, denn die haben genau die richtige Größe für uns. Wir sind sehr gute Akrobaten und außer uns kan kaum ein anderer mit dem Kopf voran vorwärts einen Baum hinunter laufen. Deshalb ist es für uns ganz einfach, uns an hängendem Futter festzuhalten. Wir mögen daher sehr gerne Futterblöcke, die sind zusammen mit Erdnüssen und Sonnenblumenkernen unser Lieblingsfutter.

Sobald es aber wieder mehr Insekten im Frühling gibt, interessieren uns Sonnenblumenkerne und dergleichen kaum noch. Frische Insekten schmecken uns einfach am besten, alles andere ist nur eine Notlösung. Unseren Namen haben wir durch unsere Angewohnheit, die Eingänge zu unseren Nisthöhlen mit einer lehmähnlichen Masse ganz eng zuzukleistern, damit ausser uns möglichst keiner mehr hineinschlüpfen kann.