GoldWolf Logo

Blaumeise
(Cyanistes caeruleus)

Cyanistes caeruleus
Blaumeise baden Vogelbad
Blaumeise klettern
Blaumeise Halm

Dieses Futter schmeckt uns im Winter sehr gut, aber wenn es warm wird, fressen wir lieber frische Insekten:

Kernbeißer
SBgestreift.jpg
Erdnüsse
Bruchmix.jpg
IMG_20211221_095312_edited.jpg
20190928_170412_edited.jpg
20190928_183015_edited_edited.jpg
Hermetia_edited.jpg
Madenmix
Vogelfutter schalenfrei.jpg
Silofutter Mischung
Weichfutter Fettfutter

Wir sind Insektenfresser, die (nur) im Winter auch sehr gerne Fett und pflanzliche Kost wie Sämereien und Nüsse zu uns nehmen. Hauptsache, sie enthalten viel Fett! Im Frühling knabbern wir auch gerne an Knospen von Bäumen. Kleinsämereien oder Mehlsaaten schmecken uns nicht. Wir können Samen auch nicht direkt mit unserem Schnabel so elegant wie Körnerfresser schälen, sondern wir halten sie mit den Füssen fest, und picken sie auf. So zerkleinern wir auch andere feste Nahrung. Daher mögen wir zum Beispiel gerne Sonnenblumenkerne und Erdnüsse, denn die haben genau die richtige Größe zum festhalten und aufpicken. Wir sind sehr gute Akrobaten - das müssen wir sein, wenn wir in der Natur unsere Nahrung an dünnen Ästen in Baumkronen suchen und dabei jedes Blatt umdrehen und auch kopfüber an den Zweigen hängen. Deshalb ist es für uns ganz einfach, uns an hängendem Futter festzuhalten. Wir mögen daher sehr gerne Futterblöcke, die sind zusammen mit Erdnüssen und Sonnenblumenkernen unser Lieblingsfutter. Auch wenn wir eher kleine Meisen sind, finden wir Erdnüsse in Schoten sehr attraktiv, denn in der Natur knacken wir dicke Pflanzenhalme auf, an um die Insekten heranzukommen, die sich darin z.B. zum Überwintern verstecken. Die Erdnüsse entsprechen also unserer Vorstellung davon, wie man an Futter kommt, ganz gut. 

Sobald es aber wieder mehr Insekten im Frühling gibt, interessieren uns Sonnenblumenkerne und dergleichen kaum noch. Frische Insekten schmecken uns einfach am besten, alles andere ist nur eine Notlösung.

Wir baden unglaublich gerne! Wir freuen uns daher sehr über ein flaches Vogelbad. Wir verbringen nämlich etwa 1 1/2 Stunden am Tag ausschließlich mit Gefiederpflege!