Wer frisst was?

 GoldWolf Online Shop

Haussperling = "Spatz"
(Passer domesticus)

Haussperling Männchen.jpg
Haussperling Weibchen.jpg

Dieses Futter mögen wir im Winter auch sehr gerne:

Wir sind sehr gesellig, schließen uns gerne zu Gruppen zusammen und ziehen gemeinsam umher auf der Suche nach Futter. Unser Sozialverhalten ist sehr komplex, jeder in der Gruppe hat eine bestimmte Aufgabe. Deswegen hört man uns auch manchmal mehr, als man uns sieht - wir kommunizieren permanent. Wir gehören zu den wenigen Vögeln, die sogar verwaiste Junge anderer Artgenossen adoptieren.

Wir sind Körnerfresser und mögen das ganze Jahr über am liebsten Kleinsämereien. Wir können Samen bis zu einer bestimmten Größe sogar direkt im Schnabel schälen und die Hülsen ausspucken. Im Winter mögen wir auch Futterblöcke sehr gerne, weil das Fett so richtig satt macht, und wir schaffen es bei geeigneten Haltern sogar, uns daran festzuhalten. Ausserdem lieben wir Hirse! Kolbenhirse ist auch sehr lecker, aber sie sollte bequem zu erreichen sein, so daß wir daneben bequem sitzen und picken können. Wenn sie einfach frei herumhängt, kommen wir seltener zum Fressen. Am liebsten fressen wir ohnehin am Boden.

Unsere Männchen und Weibchen sehen recht unterschiedlich aus. Die Männchen haben einen grauen Oberkopf und sind insgesamt etwas kontrastreicher gefärbt als unsere Weibchen, die eher in graubraunen unauffälligen Tarnfarben gehalten sind. Wir sind etwas größer als die Feldsperlinge, die ihr wie uns "Spatzen" nennt, und bei denen beide Geschlechter einen kastanienbraunen Oberkopf haben.